Samstag, 16. Januar 2016

Cadillacquer, made in switzerland

Ihr Lieben,
alles neu in 2016, da werden einige neue Lackmarken erobert :-)
Cadillacquer war mir schon sehr, sehr lange ein Begriff. Ich bin zum ersten Mal auf dieses Label gestoßen, da sie Nagellacke passend zu Breaking Bad kreiert hatten. Pinkman hatte ich ewig schon angesabbert und nun ist er mit mehreren Geschwistern eingezogen. Kein Lack soll sich ja einsam fühlen, nicht wahr.
Fangen wir mit • Pinkman • an: natürlich ist der wirklich genau mein Fall. Wunderschön rosa, zart, funkelnd und einfach schöööön.
Die Pinsel von Cadillacquer sind ganz wunderbar. Nicht dick, aber fächern schön auf. Nach der ersten dünnen Schicht, die sich total schön am Nagelhautrand lackieren ließ, konnte die Zweite, schon Deckende, nahtlos ergänzt werden. Richtig angenehm.
Nehmen wir als nächsten noch so ein zartes Schätzchen:
• wear it like armour •- aber hallo, der hat sofort das Herz getroffen! 
Flieder- Flitter-Glitter- Lack. Ihr seht ihr 3 dünnere Schichten, die sich problemlos lackieren ließen. Was mir an ihm so gut gefällt ist, dass er schon in einer Schicht total " wirkt ". Die Nägel glänzen dann in einem Hauch von Flieder mit rosé-goldenen Partikeln. Das gefällt ❤️
Makros stehen ihm 😊
Heute zeige ich euch erstmal nur noch einen Dritten , to be continued...
• valar morghulis • deckt bei mir schon in einer Schicht, aus Gewohnheit und wahrscheinlich als Wohlfühleffekt, hab ich dann wieder zwei lackiert.
Der Holoeffekt ist sehr weich und glatt gehalten, ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll. Er ist auch eher etwas Zarter, vereinzelt sind pinke Partikel im Lack, was mir total gut gefällt, als Ergänzung zu dem zarten Holo-Glitzer.
Makro mit Blitz, um alle Farben einzufangen!
Die ersten Drei , meiner Hypnotic Polish Bestellung ,haben mich mehr als überzeugt.
Absolute Kaufempfehlung 👏🏽
Dankeschön ❤️

Kommentare: